Pflegeanleitung für Bordies

mit freundlicher Genehmigung von den Autoren der Borderlineplattform.

 

Lieber Leser,
solltest Du ein „Bordi“ sein, bitten wir Dich das Kunststückchen der Selbstironie anzuwenden, und wünschen Dir viel Spaß beim lesen. Falls Dir etwas nicht gefallt, ignorier es einfach (auch wenn es nicht klappt), und sieh es als Möglichkeit, genau die Teile zu entdecken die Dir und deiner Selbstakzeptanz evtl. im Wege stehen.

Solltest Du eine Person sein die sich einen Bordi angeschafft hat, oder der einer zugelaufen ist, möchten wir Dich bitten hinter der Ironie etwas Ernsthaftigkeit und Mitgefühl anzuwenden. Dann kann diese Pflegeanleitung Dir viele Informationen geben wie Du die Zeit mit„deinem“ Bordi noch mehr genießen kannst.
Und bitte lachen!! ABER nicht über, sondern mit ihm.

Somit sind wir schon beim Thema.




Wie starte ich mit meinem Bordi den Tag?

1. Man wecke seinen Bordi immer vorsichtig und liebevoll, dann etwas (vorsichtig) Kuscheln und ein paar aufbauende Worte, dass er gut ist und der Tag gut wird!!
Vorsicht – jede Annährung an den Bordi ist mit viel Wachsamkeit durchführen.
Er ist niemals wirklich zahm und kann immer bissig reagieren.
Trotz Allem sind die Annährungen an den Bordi das A und O in der Pflege.

2. Bringe ihm sein Frühstück auch mal am Wochenende ans Bett (in der Woche ist das natürlich auch nicht zu verachten)! Das 2. Kuscheln darf dabei natürlich nicht vergessen werden, und es muss von Herzen kommen.


Der Bordi ist geweckt und gefüttert. Wie geht es weiter?

1. Ein ganz wichtiges Pflegemerkmal für den Bordi sind Regelmäßigkeiten und Tagespläne an die er sich halten kann. Dort sollten z.B. feste Termine zum Reden verabredet werden! Vorsicht: unbedingt dran halten!!!

2. Man denke daran bitte immer genügend Vorschläge für die Tagesplanung parat zu haben, mit ein paar Erinnerungen, dass in dem Plan genügend Pausen zur freien Verfügung stehen.
Wichtig: Es müssen Vorschläge sein, keine Anordnungen- auf die reagiert er sehr empfindlich und könnte seine wilde Natur wieder aktivieren.

3. Kritik bitte immer vorsichtig äußern (Nur an sehr guten Tagen), nur in Ich-Botschaften und am Besten häppchenweise! Dabei sollte man auf keinen Fall vergessen ihm zu sagen dass NICHTS persönlich gemeint ist

4. Zur Abwechslung auch mal nicht nur den Bordi die Entscheidungen überlassen sondern auch selbst mal den Wunsch äußern was Du unternehmen willst, um dann den Bordi die Wahl überlassen es doch anders zu machen.

5. Nimm deinen Bordi immer ernst! Sonst kann es zu unkontrollierten
Wutausbrüchen kommen!


Somit kommen wir zu einem der wichtigsten Pflegetipps im Umgang mit dem Bordi:

Wie verhalte ich mich wenn mein Bordi wütend wird?

Da der Bordi (aus erklärlichen oder unerklärlichen Gründen) immer wieder mal einen Wutausbruch bekommt bitte folgende Anweisungen befolgen:

1. Mit ruhiger klarer Stimme ansprechen, ihn leicht und zärtlich berühren- evtl. streicheln- und dann langsam und vorsichtig fest in den Arm nehmen (aber auch akzeptieren wenn dein Bordi nicht gedrückt werden will/ IMMER flexibel sein!). Dieser Kontakt ist für ihn sehr wichtig, er kommt dann wieder zu sich, seine Emotionen können sich beruhigen und meist kommt er dann auch wieder zu Sinnen.

2. Sollte das nicht funktionieren ist zu beachten, den Bordi sich auch mal richtig austoben zu lassen.
Achtung: Wenn Bordi dann angetobt kommt, flach auf den Boden legen und auf Hilfe warten. Wenn keine Hilfe kommt, dann viel Glück!

3. Hilfreich ist dann genau das Gegenteil zu verstehen, was er von dir verlangt!!!

4. Auch wenn es schwer fällt sollte man ihm unbedingt sagen dass man ihn gerade jetzt versteht!!
Ja! verstehen ist ganz unabdingbar!


Was sollte ich vermeiden um die Wutausbrüche so gering wie möglich zu halten?

1. Mache nie merkwürdige Scherze, die er persönlich nehmen könnte! NIE !
Ironie ist für manche Bordis ein Fremdwort, es sei denn sie benutzen sie für Andere!!!

2. Ignorier NIEMALS dein Bordi. Erstrecht nicht nach, oder in, einem Streit.

3. Niemals Lügen - Bordis haben einen serienmäßig eingebauten Lügendetektor, der eine
DIREKTE Verbindung zum, ebenfalls serienmäßig eingebauten, Raketenwerfer hat!

4. Eine, während eines klärenden Gespräches angekündigte Änderung des eigenen Verhaltens, unbedingt sofort vollziehen - ansonsten.... siehe Lügen!!

5. Als Angehöriger darfst Du keine Schwächen zeigen! Das könnte gefährlich für das eigene Wohl sein. Du musst immer funktionieren!
Ausnahme: Der Bordi ist stark. Dann unbedingt Schwäche zeigen, so dass er helfen kann! Anschließend ganz viel Dank zeigen !

6. Denke immer daran, dass dein Bordi mit einem unsichtbaren Zäunchen um sich herum lebt, dessen Radius er alle fünf Minuten neu einstellt.
Du sollst dir also einen Röntgenblick aneignen der das Zäunchen sichtbar macht und auf jede Radiusveränderung schnellstens reagieren!

7. Niemals anderen Frauen (bzw. Männern) hinterher schauen wenn dein Bordi dabei ist und erst recht keine positiven Bemerkungen über diese Personen machen, da dein Bordi aufgrund seines mangelnden Selbstwertgefühls sofort zickig reagieren wird.

8. Vergleiche deinen Bordi nicht mit deiner Mutter/Vater oder sonstigen Verwandten, Freunden oder Nachbarn! Und schon gar nicht mit seinen!!!! Und nenne ihn nicht „Kind“ oder Dergleichen!
Besonders im Streit kann das wieder zum Auslösen der Vernichtungswaffen führen!

9. Vergiss nie: Dein Bordi zickt Dich nach einem für ihn unangemessenen Spruch nur so an, weil er/sie sich zutiefst gekränkt fühlt und auch nur weil dein Bordi dich so sehr liebt.

10. Kalkuliere immer ein, dass Dein Bordi selbst ein innig gehauchtes "Ich liebe Dich" als Angriff auf seine Person interpretieren könnte

11. Merke: "Nein" muss "nicht" immer auch wirklich nein bedeuten, dafür kann aber im Ausgleich auch ein "ja" eine Umschreibung für "nein" sein. Aber wage es nicht seine Aussagen zu hinterfragen... Bordis sind nicht doof und MERKEN sofort, wenn Du ihm nicht glauben willst. Es reicht ja, wenn er einmal "nein" oder "ja" sagt.
Erahne die wahre Bedeutung!

12. Am besten lernst Du seine Gedanken zu lesen damit er seine Ansprüche dir nicht vorwerfen und sich tierisch aufregen muss.


Wie gestalte ich meine Beziehung mit meinem Bordi annährend harmonisch, so dass ich auch noch ein eigenes Leben führen kann?

1. Gewöhne ihn langsam, aber sicher an feste spirituelle Rituale, die ihm helfen sich daran zu erinnern dass es eine Macht gibt die unendlich liebend und verzeihend ist und die immer für ihn da ist! Dann kannst Du ihn auch mal alleine lassen.
Achtung: Aber nie allein in den Urlaub fahren oder so!!
Es sei denn der Bordi will alleine in den Urlaub fahren und dort läuft ALLES KLASSE.
Dann darfst Du auch Spaß alleine haben!!

2. Wenn er/sie mal alleine sein will - unbedingt respektieren!! Aber erreichbar und sofort einsatzbereit sein

3. Du kannst deinem Bordi gar nicht oft genug sagen wie sehr du ihn/sie liebst und das er/sie süß, toll, klasse ist etc.

4. Überlege dir bei Allem was du sagst, dass dein Bordi mindestens 10
Interpretationsmöglichkeiten findet, auf die du nie im Traum gekommen wärst. Sie sind Sprachgenies!

5. Biete dem Bordi eine freie, hingebungsvolle, verpflichtende, feste,
Freundschaftsintimbeziehung an - und heirate ihn!!
(Und Dein Leben wird nie mehr langweilig sein!!)

6. Liebe ihn "einfach" mit all den Facetten seines Sein`s - dass erspart Dir viele
Partnerwechsel! Mit dem Bordi hast Du Alle in Einem. Denn er ist ein sich ständig wechselnder Partner!!


Sonstiges

1. Schenke ihm ganz oft Gummibärchen und Rosen. Die Rosen dürfen auch mal schwarz sein und die Gummibärchen sollten auch mal nach Chili schmecken.

2. Kauf ihm ein Kuscheltier und einen Wutball!
Igelbälle (Massagebälle) sind klasse (die harten)!

3. Aber: Einem Bordi nie harte Gegenstände schenken, sie könnten im Ernstfall als Wurfgeschosse gegen Dich benutzt werden.

4. Sei nicht traurig wenn dein Bordi mal wieder über sich schimpft. Er braucht das um sich abzureagieren. Sprich ihn nicht immer drauf an und er gibt irgendwann von alleine auf.

 

Autoren: Bangbüx und SriShiva von der www.Borderline-Plattform.de

Kopieren nur mit Angabe der Autoren und der Bezugsquelle!

 

 

20.1.11 08:52

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen